” Das sind WIR als Verein”  rekorverdächtiges Enztalfest 2018

Am vergangenen Freitag war es endlich soweit.

   Monate der Vorbereitung lagen hinter uns. Neues (Orga-)Team, neues Konzept und alles war auf die Sekunde genau bereit.

Oberbürgermeister Jürgen Kessing eröffnete das Enztalfest 2018 beim Fassanstich mit einem einzigen, gezielten Schlag und der kühlende Gerstensaft sprudelte aus dem Hahn.Den Start in die 3 Tage Feierlichkeiten beim MVB legten die vereinseigenen Starter Kids am Freitagabend ab 18.00 Uhr unter der Leitung ihres Gründers und langjährigen Dirigenten Michael Zeh.

Nach dem rekordverdächtigen Fassanstich des OBs, bei dem auch die Presse gesteigertes Interesse bewies, nahm ab 19:00 Uhr das Blasorchester des Musikverein Bissingen e.V. auf der, seit diesem Jahr neu errichteten Bühne, Platz.Bis 23:00 Uhr unterhielt es die zahlreich erschienen Zuhörern bei sonnige warmen Wetter mit einem ausgewogenen Mix aus traditioneller Blasmusik und moderner Unterhaltungsmusik, geprägt von zahlreichen Gesangseinlagen unserer 3 “Frontleute”, Steffi, Ruwen und Oli.Den Zuhörern wurden die erlesensten Perlen der unterhaltsamen Blasmusik geboten, die das Blasorchester aus seinem umfangreichen Repertoire zu bieten hatte.                                                                                                                              Um 20:00 Uhr eröffnete zu dem die Cocktailbar, welche extra für dieses Jahr prominenter und damit besser zugänglich im rustikalen Holz-Industriestyle aus Paltten gebaut worden war. Von Aperol über Caipirinha bis hin zu Tequila wurde nahezu alles ausgeschenkt, was die Herzen der Coktailliebhaber höher schlagen lässt. Unser Bar-Team hatte am Freitagabend alle Hände voll zu tun, bewerkstelligte dies jedoch ohne Probleme, sodass niemand auf dem Trockenen sitzen musste. Um 23.00 Uhr setzte das Blasorchester den grönenden Schlussact und nach einer vehement geforderten Zugabe, war dann auch endgültig Schluss. Doch die Party ging weiter…. musikalisch kam die Unterhaltung an der Bar zwar aus der “Konserve”, dies tat der Feierlaune der Anwesenden allerdings keinen Abbruch, sodass bei manchem Helfer bzw. Vereinsmitglied die Nacht sehr kurz war und die Augen am nächsten Morgen nur schwer zu öffnen gingen.

Obwohl die Nachwirkungen des Vorabend noch nicht ganz vorbei waren, hieß es am Samstag ab 15:30 Uhr “Get ready for Rock ‘n’ Pop”. Das für dieses Jahr neu ins Leben gerufene Enztal-Open Air stand vor der Türe.

Um 16:00 Uhr war Carver Two bei uns auf der Bühne zu Gast. Die zwei Brüder aus Walheim trotzten dem einsetzenden Regen und unterhielten die doch überschaubare Anzahl an Besuchern mit einer feinen Auswahl an modernen Hits sowie weltweit bekannten Klassikern, arrangiert für 2 Gitarren und Gesang. Es war eine umwerfende Performance der beiden und eine einzigartige Spielqualität, was bei den Besuchern mehr als nur gut ankam, sodass bereits Stimmen laut wurden, die beiden für nächstes Jahr gleich wieder zu buchen. Einzig das Wetter spielte an diesem Nachmittag gar nicht mit. Dennoch minderte dies die Stimmung der Anwesenden nicht im Geringsten.                                          Pünktlich um 19:00 Uhr meinte es das Wetter gut mit uns und es  herrschte wieder Sonnenschein. Der Garten unseres Vereinsheims war brechend gefüllt, denn Rustics, die Rock-/Pop Coverband aus Freudental nannte ab jetzt die Bühne ihr Eigen. 4 Stunden lang groovten die 6 Leute auf der Bühne und die Partystimmung nahm ihren Lauf. Wer dacht, der Freitagabend war stressig, der Stand am Samstag weder bei der Essensausgabe, noch im Bierwagen und ganz sicher nicht an der Bar. Rekordverdächtige Massen strömten zum MVB und hielten alle Helfer an den oben genannten Posten mehr als nur auf trapp. Die Stimmung war mehr als nur ausgelassen und die Premiere des Enztal Open Airs, war ein voller Erfolg. Alle waren sich zudem einig, dass es sicher nicht das letzte Mal gewesen ist, dass Rustics beim MVB zu Gast war.

Am Sonntag folgte dann ganz entspannt der Familientag. Der MV Ingersheim e.V. spielte zum Frühschoppen, anschließen das JBO zum Mittagessen und die Neckar-Enz-Harmoniker zu Kaffee & Kuchen.Den Rausschmeißer an diesem Abend übernahm das Stadtorchester Bietigheim e.V., wobei der Begriff “Rausschmeißer” in keinster Weise mit ihrem wirklich hervorragenden Auftritt zu vergleichen ist.Das Highlight an diesem Sonntag, war vor allem für die jüngere Generation die Hüpfburg der Kreissparkasse Ludwigsburg, die sehr gut angenommen wurde.

Alles in allem kann man sagen, es war das mit Abstand beste Enztalfest seit Jahren. Das neue Konzept sowie die neuen Mitglieder des Organisationsteams bekamen durch und durch positives Feedback und das schreit mehr denn je nach einer Steigerung des Erfolges im nächsten Jahr. Eben ganz dem Motto #mehralsnurufftata

Der Musikverein Bissingen e.V. bedankt sich bei allen Musikern, Helfern und natürlich bei allen Besuchern, die diese 3 Tage so unvergesslich gemacht haben.

Wir verabschieden uns in die (zumindest veranstaltungsbezogene) Sommerpause und freuen uns ab September wieder auf eine spannende musikalische Saison 2018/2019.

TEILEN
Vorheriger ArtikelGeschäftsbereich Finanzen
Ich bin seit 2016 Geschäftsbereichsleiter des GBs Öffentlichkeitsarbeit und koordiniere mit meinem Team das gesamte öffentlichkeitswirksame Auftreten des Musikverein Bissingen e.V. auf allen Kommunikationswegen. Weiterhin kümmere ich mich um die geschäftsbereichsübergreifende Kommunikation und manage den vereinsinternen Informationsfluss.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT